Gley_001

2 m. Eigentlich steht hier immer Wasser, zumindest unterhalb von 1 m Tiefe. Dort ist das im Boden vorhandene Eisen bläulich gefärbt, oberhalb davon – dort wo ab und zu doch Sauerstoff vorhanden ist – treten Rostflecken auf. Wie bei den meisten Böden ist der humose, lockere und gut belüftete Oberboden braunschwarz gefärbt. Dieser durch das Grundwasser gepägte Böden heißt schlicht und einfach ‚Gley‘. Das russische Wort bezieht sich wohl auf die abdichtende Wirkung von ‚Lehm und Ton‘, über dem sich Grundwasser bilden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.